?

Log in

Anni
Yeah, ich hab mir lang nicht mehr die Zeit genommen, mal wieder ein bissken zu bloggen... blame facebook, im Prinzip könnte ich meine Statusnachrichten seit dem letzten Eintrag sammeln und als Synopse verwenden! :D

In der Zwischenzeit eine kleine Geschichte:


Es begab sich aber zu der Zeit, da Katti unter dem Deckmantel ihres Germanistikstudiums ihrer Bibliophilie uneingeschränkt frönen konnte und nun abends mit einer edlen gebundenen (!) Reclam-Ausgabe der Kinder- und Hausmärchen der Gebrüder Grimm auftauchte und mir mein erklärtes neues Lieblingsmärchen vorlas:


Läuschen und Flöhchen

Ein Märchen der Gebrüder Grimm - KHM 030

Ein Läuschen und ein Flöhchen, die lebten zusammen in einem Haushalte und brauten das Bier in einer Eierschale. Da fiel das Läuschen hinein und verbrannte sich. Darüber fing das Flöhchen an laut zu schreien. Da sprach die kleine Stubentüre: “Was schreist du, Flöhchen?” – “Weil Läuschen sich verbrannt hat.”

Da fing das Türchen an zu knarren. Da sprach ein Besenchen in der Ecke: “Was knarrst du, Türchen?” – “Soll ich nicht knarren?

Läuschen hat sich verbrannt,
Flöhchen weint.”

Da fing das Besenchen an entsetzlich zu kehren. Da kam ein Wägelchen vorbei und sprach: „Was kehrst du, Besenchen?” – „Soll ich nicht kehren?

Läuschen hat sich verbrannt,
Flöhchen weint,
Türchen knarrt.”

Da sprach das Wägelchen: „So will ich rennen,” und fing an entsetzlich zu rennen. Da sprach das Mistchen, an dem es vorbeirannte: „Was rennst du, Wägelchen?” – „Soll ich nicht rennen?

Läuschen hat sich verbrannt,
Flöhchen weint,
Türchen knarrt,
Besenchen kehrt.”

Da sprach das Mistchen: „So will ich entsetzlich brennen,” und fing an in hellem Feuer zu brennen. Da stand ein Bäumchen neben dem Mistchen, das sprach: „Mistchen, warum brennst du?” – „Soll ich nicht brennen?

Läuschen hat sich verbrannt,
Flöhchen weint,
Türchen knarrt,
Besenchen kehrt,
Wägelchen rennt.”

Da sprach das Bäumchen: „So will ich mich schütteln,” und fing an sich zu schütteln, daß all seine Blätter abfielen. Das sah ein Mädchen, das mit seinem Wasserkrügelchen herankam und sprach: „Bäumchen, was schüttelst du dich?” – „Soll ich mich nicht schütteln?

Läuschen hat sich verbrannt,
Flöhchen weint,
Türchen knarrt,
Besenchen kehrt,
Wägelchen rennt,
Mistchen brennt.”

Da sprach das Mädchen: „So will ich mein Wasserkrügelchen zerbrechen,” und zerbrach das Wasserkrügelchen. Da sprach das Brünnlein, aus dem das Wasser quoll: „Mädchen, was zerbrichst du dein Wasserkrügelchen?” – „Soll ich mein Wasserkrügelchen nicht zerbrechen?

Läuschen hat sich verbrannt,
Flöhchen weint,
Türchen knarrt,
Besenchen kehrt,
Wägelchen rennt,
Mistchen brennt,
Bäumchen schüttelt sich.”

„Ei,” sagte das Brünnchen, „so will ich anfangen zu fließen,” und fing an entsetzlich zu fließen. Und in dem Wasser ist alles ertrunken, das Mädchen, das Bäumchen, das Mistchen, das Wägelchen, das Besenchen, das Türchen, das Flöhchen, das Läuschen, alles miteinander.


Ende*


Geil, oder? Bezeichnend ist übrigens, dass ich erst bei dem Zerbrechen des Kruges Skeptis zeigte, denn: "Hä? Wieso zerschlägt sie ihren Krug, das ist doch voll blöd!?" - "Anna. Und du beschwerst dich jetzt?!"



*Ich hatte natürlich keinen Bock den kompletten Text abzutippen und habs von hier gemopst... danke! :D
 
 
Current Location: Germany, Tübingen
Current Mood: amusedamused
Current Music: Patrick Wolf - The City
 
 
Anni
28 October 2010 @ 07:19 pm
YEAH! Es ist geschehen... nachdem sich ein Schwedischkurs dieses Semester nicht realisieren ließ und ein Japanischkurs nur olles Grundlagenlernen (schon wieder!) bedeutet hätte, sah Anni sich nach etwas Unisport um, das in ihren Stundenplan passen würde. Unter "Kampfsport" fand sich aber auch nichts passendes, also wurde einfach mal generell gesucht.

Kennt ihr den Spruch "Was man nicht kennt, sieht man auch nicht!"?

....

.......

Misi, der ist für dich:



Anni tanzt jetzt Lindy Hop! XD

Es werden noch Wetten angenommen, wie lang meine Knie das mitmachen...
Und ja, ich tanze den Leader, weil nicht genug Herren der Schöpfung dabei sind XD
Tags:
 
 
Current Location: Germany, Tübingen
Current Mood: chipperchipper
Current Music: Pulp - Mile End | Powered by Last.fm
 
 
Anni
13 September 2010 @ 08:42 pm
Weeeeeeeheeeeeeeee! Ich bin wieder zuhause!!


Jo. So oder so ähnlich hat es geklungen, als ich vor etwas mehr als einem Monat wieder in Ahlen aufgelaufen bin... Mein letztes Semester habe ich irgendwie mit einer Nonchalance bestritten, die ihresgleichen sucht:
Physikum mit einer soliden 2 bestanden.
12 Tage Ferien inkl. Kurztrip mit Katti nach Berlin gehabt.
Dann, nach genügend viel Semester eigentlich, erste Runde Zentralklausuren, für die ich etwa ne Woche gelernt habe.
Heimatulaub für den Rest der Pfingstferien, Klausuren anständig bestanden, Lernmotivation für ca. drei Tage wiedererlangt.
Irgendwann (= am Ende des Semesters!) zweite Runde Zentralklausuren, diesmal nur das Wochenende wirklich gelernt.
Ich kann leider die Ergebnisse nicht einsehen, weil ich das Notenkennwort in TÜ hab liegen lassen...

Mwaha. Soviel zum Thema offizielles Semester, dafür hab ich umso mehr Spaß gehabt. Kajaken, mitten in der Woche bis 5 Uhr Whiskey-Cola saufen, Ritterturniere auf dem Flur mit Fahrrädern veranstalten, dank WM-Public Viewing vorm Haus und brütender Hitze das Schlafen bei gefühlten 100dB lernen, im Schneidersitz auf der Fensterbank 1m vom Dozenten entfernt einknacken, als Konsequenz daraus in folgenden Seminaren strickend das Einschlafen verhindern, you name it. Außerdem ist mein Zimmer nu Gerüst-frei - den ersten Tag im Semester stand's tatsächlich noch! - und mit etwas Glück brauch ich aus meinem Loch bis zum Ende meines Studiums nicht auszuziehen. Schade ist nur, dass von meinem coolen Flur grad die halbe Belegschaft auszieht... Elvira ist zurück nach Ungarn, Simeon zurück nach Bulgarien gegangen, Tilmann muss jetzt nach sieben Jahren doch ausziehen, Sarah hat keinen Bock mehr auf den Kuckuck und sucht wohl auch nach nem neuen Zimmer. Bleiben noch Elisa, Ildus und ich. Elisa ist im Ninja-Modus, was sich im nächsten Semester noch verstärken wird (4. Sem Humanmedizin, sie wird ihren Erstwohnsitz in die Bib verlagern!)... Nun ja. Wenn die neuen doof sind, dann werde auch ich das leise Sprechen verlernen und permanent mit Ildus skypen, so siehts aus! :P


Ich zuckel derweil ein bisschen durch Europa-- zehn Tage mit Misi und Helge durch Polen geroadtript (Tipp: Lasst die Finger von Warschau. Ich möchte diese Stadt nicht kaufen... ernsthaft. Ihr kommt nie wieder raus!!), Krakau als Ausgangspunkt gewählt und in die Stadt verliebt, dann mit dem Zug nach Kurwarszawa, wie wir es auch nennen, und dort entschieden zuviel Zeit verbracht (über 24h... gefühlt waren es etwa 72...), und dann... Auto geliehen, Annis Glück eingesetzt und einen Wagen mit Automatikgetriebe erwischt!!, über Thorn incl. surrealem Dartspiel in einer Kneipe nach Danzig hoch, sogar am M e e r gewesen und dann in einem Gewaltakt nach Subway City zurück. Ich sollte wohl auch erwähnen, dass wir tagsüber tatsächlich immer fahrtüchtig waren...
Nu für ne Woche in Budapest, Debrecen-Besuch bei Elvira eingeschlossen! ♪
Ich freu mich!
 
 
Current Location: Hungary, Budapest
Current Mood: jubilantjubilant
 
 
Anni
Jaaa so. Anni hat ihre Physikumsklausueren hinter sich gebracht. Und was soll ich sagen? Irgendwie war's ein bisschen antiklimatisch... Tag 1 (BC, Physio, Physik und Chemie) verlief ganz ordentlich, ich hab die vier Stunden durchgeschrieben und die meisten Fehler, die ich gemacht habe, waren einfach doof. Tag 2 (Ana, Bio und Psycho/Sozio) war mehr als gechillt, weil ich ja schon wusste, dass ich über 80% gemacht hatte (es gibt im Netz inoffizielle Hochrechnungen), also hab ich auch nicht die komplette Panik bekommen, als ich nach 2 Stunden schon fertig war. Ich hab mich gezwungen, noch ne Stunde sitzen zu bleiben, hab mir nen Wolf an einer Stammbaumaufgabe gerechnet (ALTA! Deswegen sag ich doch, lasst die Finger von euren Kusinen! Andere Tanten haben auch schöne Töchter...), über der ich dann auch 10min. gedöst habe, und die offenbar nicht lösbar gewesen ist. Ihr Helden. :P

Naja. Danach sind wir all-you-can-eat jap. und chin. Essen gewesen, haben uns ein großes Bier genehmigt (nachdem ich 5min nach Ladenschluss am Tag zuvor auf die glorreiche Idee kam, dass man ja auch ein paar Dösken Sekt hätte besorgen können, aber was solls. Ich mag eh keinen Sekt.) und dann noch back in TÜ ein bisschen durch die Stadt gebummelt und die neue Freiheit genossen.

Hm, und jetzt? Ich bin irgendwie lustlos. Wat soll das denn? Postpartale Depression oder wie jetzt?
Unsere Dusche hat uns die Franz. Revolution gemacht und ihren Kopf verloren, die werd ich gleich mal mit meinen Kombizangenskillz reparieren, ich habe immernoch nicht aufgeräumt, habe fiese (natürlich selbstverschuldet! :D) Kopfweh, und ich mag nichtmal meinen geilen schwedischen Krimi anfangen, den ich mir gestern gegönnt habe (på svenska, javisst!)... Umpf. Ich denke, ich fahr für's nächste WE nach Hause, wenn das mit den Vorstellungen für's Mündliche passt...


(EDIT: Erledigt! Duschkopf wird diese Nacht mit viel Getöse runterkommen, ich weiß es... die fiese Möpp hat sich über mich lustig gemacht:
)
Tags: ,
 
 
Current Mood: blankblank
Current Music: Supertramp - Hide In Your Shell | Powered by Last.fm
 
 
Anni
06 March 2010 @ 10:45 pm
If you could only listen to one music genre for the rest of your life (classical, rock, jazz, etc.), what would you choose, and why?

Classical:



:D


Sorry, ich musste mich ein bisschen auf den Schnee draußen einstimmen; außerdem hatte ich grad einen vierfachen Espresso aus meinem nachträglichen Geburtstagsgeschenk. Ja, ich bin dekadent.





Ich brauche dringendst ein Rock-Userpic.
 
 
Current Mood: awakeawake
Current Music: Mika - Rain | Powered by Last.fm
 
 
 
Anni
04 March 2010 @ 10:58 pm
How would you describe your life so far in a six-word sentence? How often would your 'life sentence' change?

Permanent inhabitant of the stupid Bib.
Das ist erstens kein Satz, weils kein Prädikat hat (Katti? Gibt's da ne Ausnahme?) und zweitens nächste Woche vorbei.
Mein Rücken tut weh, mein Bauch tut weh, ich hab seit bestimmt drei Wochen hier nicht aufgeräumt, weil ich nur zum Schlafen nach Hause komme, ich beende mein Semester nicht mit den Leuten, mit denen ich es angefangen habe, mein Kiefer macht wieder Sperenzchen und ich will einfach nur, dass das vorbei ist. Dann atme ich ein Wochenende durch und lerne weiter fürs Mündliche.



Vivaldi hat Geburtstag, Philon auch, mein Haus ist zu einem Drittel abgerüstet, Elvira bleibt noch ein Semester, ich hätte vielleicht einen Twitter-Account erstellen und eine wöchentliche Zusammenfassung hier veröffentlichen sollen, damits nicht so ausschaut als ob ich gestorben wäre, ich bin einem Nervenzusammenbruch bei weitem nicht so nahe wies dieser Eintrag vermuten lässt, es war kurze Zeit fast Frühling und ich geh jetzt schlafen.
 
 
Current Mood: draineddrained
Current Music: Them Crooked Vultures - Dead End Friends | Powered by Last.fm
 
 
Anni
13 January 2010 @ 12:22 am
OK. Operation Veltins entwickelt sich langsam zu einer Farce. Ich bin ja schon seit Wochen damit beschäftigt, mir aus dem Edeka unten im Nonnenhaus (heißt echt so! Das ist so'n kleines Einkaufszentrum) einen Kasten Veltins zu organisieren, weil mein geliebtes Kaufland nur Mädchengrößen-Sixpacks hat.
"Mittwoch" bekommen die eine neue Lieferung. Mm-hmm, genaau. Entweder campen da regelmäßig Menschen in der Nacht von DI auf MI, um den einen Kasten Veltins zu ergattern, oder ich sollte das nächste Mal verlangen, dass sie mir das genaue Datum des infamen Mittwochs mitteilen.
Ich habe also kein Veltins.
Mir jedes Mal zwei Flaschen mitzunehmen, wenn ich mich da mittwochs vor das Regal stelle (in dem es nur EINE Lücke gibt, nämlich die unter dem Veltinskastenpreisschildchen, und zu deren Rechten und Linken sich Becks- und Jeverkästen türmen), ist mir nämlich irgendwann zu doof geworden.
Am Samstag war ich nach Bibsession dermaßen angepisst, dass ich in einen meiner Supermärkte hier oben aufm Berg eingefallen bin und dann eben ein Sixpack sonstwelchen Bieres erstehen wollte. Bööht, strategischer Fehler: Samstag, relative Abgeschiedenheit, kurz vor Toresschluss, Studentendorf. Es waren also nur noch Mädchengrößensixpacks von Beck's (mit dem ich ja bekanntermaßen nichtmal meine Fenster putze) und Stuttgarter Hofbräu zu haben. Was hab ich mitgenommen? Beck's Gold. XD Das kenn ich noch ausm Sommer von irgendwann, als wir den Freund von meinem Pa besucht haben, wohnhaft im Karlsruher Becken (warm!).


Heute musste ich notfallmäßig zum Saturn, weil meine Schreibtischlampe durchgebrannt war (Reaktion meinerseits: "!. ... ...... ........!!!!!!!!!!!!! NEINNNNNN!!" Physikumszombie.), der liegt am komplett anderen Ende Tübingens (am anderen anderen Ende als mein Kaufland), teilt sich aber den Gebäudekomplex mit nem Rewe.
Der auch einen Getränkemarkt angeschlossen hat.
Der Veltins 0,5l Kästen en masse führt.
Und der so überhaupt keine Busverbindung zu mir oder überhaupt irgendwo hin aufweist.

So sitz ich denn nun hier im Lichte meiner neuen, 30% weniger Energie verbrauchenden Halogen-Schreibtischleuchte und nuckel den Rest meines Beck's'. Und geh jetzt Pofe, weil morgen Trockenübung für unsere Psychoposterpräsentation ist. Fragt nicht.
Tags:
 
 
Current Mood: aggravatedgrummelig
 
 
Anni
08 January 2010 @ 12:49 pm
Wenn einer eine Reise tut...
Anni auf dem Weg nach Tübingen (Dun-dun-duun!)

Endlich, endlich, endlich, hat die Deutsche Bahn den Bitten unzähliger Reisender nachgegeben und einen IC auf der wohl meistgewünschten Strecke Deutschlands eingesetzt: Berlin-Tübingen.
Alles klar, das probier ich aus. Umsteigen stinkt schließlich, Bahnhöfe im Winter auch. Die zehn Zentimeter Neuschnee am Sonntagmorgen ließen zwar nichts gutes erahnen, aber ich würde ja nun zumindest in einem der feststeckenden Züge sitzen. DRK- und Maltesermitglied bin ich auch, also hab ich Aussichten auf warme Decken und/oder Heißgetränke... Am Hammer Bahnhof einen Zug auf dem Abfahrtsplan zu sehen, der als Endstation Tübingen hat, ist goldig, übrigens.
Kurzer Blick auf die Anzeige am Bahnsteig, und mein Dreckszug hat 45min Verspätung.
Wat mach ich? Ich glaube schließlich aus eben diesem Grund nicht an Sitzplatzreservierungen und bin kurzerhand in den ebenfalls günstig 5min verpäteten IC gen Kölle eingestiegen."Zur Not gammel ich halt da ab und steig dann in meinen 45min IC."
Unterwegs wegen irgendner Kagge stehen geblieben, verspäteten Anschlusszug (nicht meinen IC, mind you) knapp verpasst. Naja, ist ja auch egal, hattest du ja eh eingeplant, guckste dir halt den Dom an.
Oh. Doch nicht. Fahrplanmäßiger Anschlusszug in Köln gen Stuttgart nochmal voll zu spät, Zug erwischt. Anni wieder fidel.
Bis auf die Tatsache, dass wir uns mit jedem Halt immer mehr verspäteten... :P
Das Zugpersonal war gottseidank total ulkig und meine Mitreisenden versanden auch Humor, sodass kurz vor Mannheim alles schallend lachte, als der Lautsprechermann von einem eigentlich pünktlichen und daher rettungslos verpassten ICE erzählte, der dann aber doch ausgefallen war und ersetzt worden ist durch einen Ersatzzug, der offenbar etwa 50min Verspätung hat, also: "Joa... *Pause*... Sie können also entweder in Mannheim warten oder mit uns nach Stuttgart fahren. Und dann da warten." Pffft.... Ich hatte soviel Spaß wie sonst im RE1, die Stimmung war ähnlich! XD

Außerdem war ich nicht der Assi der Nation, ich hatte ein bisschen Restpizza mit und Katti meinte schon, dass alle mich hassen würden (Ey. Ich hab immerhin Abstand von Leberwurstbroten genommen!), aber es hat wirklich und wahrhaftig wer ein Kinderwurstbrot ausgepackt!! Geil.

Zum Thema Pünktlichkeitsanzeige auf der Bahnhomepage habe ich übrigens nur folgendes beizutragen:


BTW, der Post-Tower in Bonn ist illuminiert zwar nicht so bunt wie auf meiner Ansichtskarte, aber immernoch voll toll und an Väterchen Rhein lang zu fahren, wenn überall noch Weihnachtsbeleuchtungen hängen, ist auch nicht übel.

Katti hatte mit ihrer Zugfahrerei übrigens ähnliche Probleme. In Höhe Neubeckum ist am Mo mal eben so'n Zug umgekippt und die Strecke war bis Do gesperrt, wie's heute ausschaut und ob Katti nicht doch besser den N1 genommen hätte, das erfahr ich -- morgen vermutlich. :P Schon ein Anzeichen von Service, wenn man den Link zur .pdf-Datei der DB zum Ersatzverkehr nur über das Eurobahnportal erfährt... tüdümm.... Immerhin hat Katti die coolste Facebook-Statusnachricht aller Zeiten. Ey Katti, du willst zwar keinen Blog, um dich auszukotzen, aber ich stell dir für Bahn-Hasstiraden natürlich gerne meine Kommentarfunktion zur freien Verfügung!

So. Meine Finger frieren hier weg, irgendeines der Bibfenster schließt wohl mal wieder nit. Grr. Neja, muss eh noch einkaufen. Am 6. war hier schließlich Feiertag (Sonntagsfahrplan! Umpf!) und als einzige hielt sich (neben unserem Medilearnkurs) nicht daran-- die Engländerfraktion meiner Bauarbeiter. Denen hat nämlich niemand Bescheid gesagt! XD
Tags: ,
 
 
Current Mood: coldcold
Current Music: Robert Plant - Nirvana | Powered by Last.fm
 
 
Anni
Schalalalalaa, Weihnachten naht! Noch vier Tage! ♥ Ich hab hier so gut wie das Arbeiten eingestellt. Das heißt, ich hätte gerne das Arbeiten so gut wie eingestellt... vorgestern morgen, als ich zu meiner letzten Physiostunde hetzte, stand ein ominöser LKW mit unserer neuen Solaranlage vor der Tür. Das heißt im Klartext natürlich primär mal wieder Laut mit daraus resultierendem Fluchtreflex in die Bib.
Sekundär heißt es allerdings offenbar auch, dass unsere Heizung leiden musste. Ich habs geahnt. Gut, dass ich generell mehr mit PC heize... nur mein Wasser wird davon nit warm. Am Abend hatte ich offenbar noch Glück und den letzten Rest aus dem Boiler erwischt, hähä. Gestern morgen kostete das Aufstehen also etwas mehr Überwindung als sonst (hier noch mal einen Dank an die umsichtigen Bauarbeiten, die dann doch sehr überzeugend wurden...), dafür war man dann sehr schnell wach. :P

So langsam geht's wieder.

EDIT: Jaa, ich musste meinen Titel editieren. Warum sagt mir denn auch keiner, dass ich tatsächlich in einem Anfall von Gehirnvereisung Englisch und Deutsch gemischt habe?! Und ja, du bist gemeint, Rechtschreibprüfung. "Insulierung", tch...
Tags:
 
 
Current Mood: coldcold
 
 
Anni
12 December 2009 @ 03:28 pm
Haai, Anni gibt es auch noch. Und die hat einiges zu berichten...

Als erstes das geile WE um den 20.11., ne?
Ad 1: MUSE KONZERT. Ich bin die coolste Sau aller Zeiten, ich fahre mit Strickzeug auf ein Rockkonzert und gucke auch noch unschuldig genug, dass der Security-Mensch mich durchwinkt. Geil.
Was übrigens auch die Beschreibung der Wahl für das Konzert wäre. Geil!! Keine Fotos, keine Videos, kein garnichts - bis auf obligatorisches Tour-Tshirt vielleicht - weil meine Eltern die Woche davor in Rom waren und die mich doch tatsächlich bezüglich Kameraanspruchs überstimmt haben...
Ad 2: MÜNCHEN. Meine Fast-Kusine ist Wohnheimtutorin, und just an diesem WE hatten sie einen Ausflug nach Salzburg geplant. Ich bin dann nicht mitgefahren, weil ich ja am Sonntagfrüh wieder in TÜ sein musste. Dafür bin ich dann quer durch die Stadt gelaufen, einfach mal auf die Frauenkirche zu. Davor stand ein Mensch mit nem Schild "Free guided Tour" - ich wollte aber nicht, weil mein Rucksack schon übel schwer, ich dick angezogen und das Wetter natürlich voll warm war. In der Kirche kamen mir dann Bedenken, weil man so ganz ohne Tour ja doch nicht so richtig versteht, was man sich da grad anguckt. Beim Rausgehen kam mir dann die Gruppe entgegen und als der Führer seinen Mund aufmachte, war's dann passiert: Ein astreines British English, und Anni ist mit schwerem Gepäcks noch gut vier Stunden durch die Stadt gewetzt! :3
Im Hardrock-Café war ich auch, und habe natürlich was erstanden?

Hehe.
Ad 3: STUTTGART. Im Rahmen der coolsten Aktion aller Zeiten, einem Mauerfallspezial der Deutschen Bahn und einem Fahrplan, der für mich eine Dreiviertelstunde Aufenthalt am Tübinger Bahnhof vorsah (ihr Spasten!), Spackentreffen in Der Stadt Ohne Sparkasse. Ich werd diese Stadt von nun an nur noch so nennen. Supercooler Nachmittag mit viel Kaffee und ganz normal assi in der Fußgängerzone abgammeln. Ich liebe das Foto von mir in den gelben Säcken! ;)


So. Die Wochen seitdem waren total anstrengend, mein Mitbewohner fragte mich schon, wo ich denn die letzten ~2 Monate gewesen wäre; meine Nachbarin dachte auch schon, ich sei ausgezogen. Nee Leute, ich leb z.Zt. inner Bib. Ich erinner mich an einen Spruch, dass da schon eine Anni-förmige Lücke in der Staubschicht am Tisch zu finden ist... Neja. Heute war Zwischentest Anatomie (von dem ich noch mein Ergebnis nachgucken muss... hab erstmal hier aufgeräumt! :P). Mal eine Kostprobe der Aufgaben gefällig? Ein 28-jähriger Mann erleidet eine Stichverletzung in der rechten mittleren Axillarlinie zwischen der 8. und 9. Rippe bis in die Leber, als er gerade ausgeatmet hat. Achso. Die Frage hatte ich übriges richtig, es ging darum, welches Organ am wenigsten wahrscheinlich verletzt wurde: Lunge. ;)
Schalalalaa, jetzt so nach Ana kann ich wieder ein bissken aufatmen. Ich muss zwar immer noch die Extremitäten richtig lernen und Bauchwand hab ich mir auch nicht angeguckt, aber das läuft schon. Eben im Anschluss daran bin ich durch unseren Schnee (♥) hier über unseren ein Wochenende dauernden Weihnachtsmarkt gelaufen. Yeah. Eispfoten, mehr Geschenke gekauft, als ich Freunde hab, und neuen Ring erstanden. Es werden noch Wetten angenommen, wie lange ich den mein Eigen nenne... ;D
Draußen ist's also mörderkalt, heißt ich kann mir's drinnen richtig schön gemütlich machen mit Kattis Chili-Kakao, den ich jetzt stilecht aus einer Tasse vom Schokoladenmarkt letzte Woche trinken kann (hehe), mit meinem Adventskranz und meinem -kalender, die zusammen mit der coolsten Nikolauskarte aller Zeiten hier ankamen (Dank an Papa!). Und morgen is Sankta Lucia-Party mit meinem Schwedischkurs, hihi.

Aber trotzdem: Noch 10 Tage! Dann åker jag hem. ♪
 
 
Current Mood: accomplishedaccomplished
Current Music: Hans Zimmer - Salvete Virgines | Powered by Last.fm